Narzissmus

Narzissmus steht im weitesten Sinne für die Selbstverliebtheit eines Menschen, der sich für wichtiger und wertvoller einschätzt, als Beobachter ihn charakterisieren.

de.wikipedia.org – Narzissmus
de.wikipedia.org – Egozentrik

Die obige Beschreibung habe ich in stark verkürzter Form der Wikipedia entliehen. Ich bin davon überzeugt, dass nicht wenige von uns tagtäglich mit Narzissten konfrontiert sind. Es sollte aber berücksichtigt werden, dass die Bandbreite der Ich-Bezogenheit naturgemäß variiert und damit unterschiedlich wahrgenommen werden kann. Ein „gesunder Egoismus“ soll sich positiv auf das Wohlbefinden auswirken und letztendlich ist die völlige Selbstlosigkeit wohl nicht allzu erstrebenswert. Aber hier besteht viel Interpretationsspielraum …

Die Abgrenzung zwischen Narzissmus, Egozentrik und Egomanie erscheint mir äußerst komplex und soll bestimmt nicht das Thema im Blog sein. Es geht mir vielmehr darum, dass ich in meiner Gedankenwelt stets ein Problem mit selbstverliebten Charakteren hatte, zumeist aber nicht bereit war meinen Mißfall zu artikulieren. In der seit dem Herbst 2014 in Anspruch genommenen Psychotherapie waren diese persönliche Baustellen schon allzu häufig präsent.

Warum habe ich diesen Umstand nun als „persönliche Baustelle“ bezeichnet? Es wäre aus meiner Sicht einfach absurd die Menschheit verändern zu wollen. Vielmehr muss ich weiterhin an einer Abgrenzung und dem Umgang mit belastenden Faktoren arbeiten. Dass man die Mitmenschen darauf hinweisen sollte, wenn deren Verhalten zur Belastung wird will ich natürlich nicht in Abrede stellen. Aber während dem Schreiben fällt mir auf, dass es alles andere als einfach ist die vielschichtigen Gedanken zu dieser Thematik wiederzugeben. Einen Versuch war es trotzdem wert …

Im Internet gibt es zahlreiche Online Selbsttests, welche wohl bestenfalls eine oberflächliche Einschätzungen zur Persönlichkeit bieten können. Die zu beantwortenden Fragen drehen sich unter anderem rund um …

  • Kann ich leicht ins Grübeln geraten?
  • Mag ich es den Erfolg mit anderen zu teilen?
  • Fühle ich mich gedemütigt, wenn ich kritisiert werde?
  • Tendiere ich dazu, Menschen entweder großartig oder schrecklich zu finden?

Schreibe einen Kommentar